Menu

Aktuelles » Kunstrasen 2017

SPENDENAUFRUF 

Heißt es
Unser Kunstrasen braucht eure Hilfe?
oder
Euer Kunstrasen braucht unsere Hilfe?
oder
Unser Kunstrasen braucht unsere Hilfe?

Egal, der Kunstrasen von Rotation braucht
Hilfe, Sand, Sanierung…
… und das außerplanmäßig VOR dem Winter …

WIR bitten unsere Mitglieder und Freunde des Vereins
um aktive Unterstützung in Form von Spenden!

Vielen Dank!
Vorstand & Abteilungsleitung Fußball

Unser Spendenkonto:
SG Rotation Leipzig 1950 e.V.
Deutsche Bank AG Leipzig
IBAN: DE97 8607 0024 0118 3748 00
BIC: DEUTDEDBLEG


Herzlichen Dank für Spenden für unseren Kunstrasen!

Spendenticker: bis zu 40to Quarzsand 0,3-0,8 mm + 1.900€

Brian & Rico Milkowski (D1/D3)
Ondrej Höhn (TR H3)
Dirk Scheffler (TR H2)
Julian Schilling (TR F1/Abteilungsleitung)
Stephan Schmidt (TR F1/Vorsitzender)
Falko Näther (TR A/Abteilungsleiter Fußball)
Maximilian Schmidt (A/TR C2)
Steffen Schönfisch (TR D2/Vorstand/Abteilungsleitung)
​​​​​​​Maximilian & Sigurd Müller (F1)
Robin Sankowsky (D4)

Mario & Lucas Roitzsch (C1)
Ramona & Gerald Battram
Besucher Spiel 1.Männer gegen Taucha am 10.9.17
Lutz Hensel (ML 1.Herren/Vorstand)
Corina & Maximilian Ziegler (F1)
Jens & Collin Hempel (D1)
Torsten Kittler (TR D1+D3/Abteilungsleitung)
​​​​​​​Daniel Ferl (TR H1)
​​​​​​​Jörg Heinicke (TR B/Vorstand)
​​​​​​​Konstantin Schmidt (B/TR F1)

Biene, Niclas & Swen Schmidt (Bambinis)
Markus Küster (TR H3)
Mandy & Simon Hummel (F1)
Max Balke (F1)
Leo Künzel (F1)
Till & Torsten Zähringer (B)
​​​​​​​Lukas & Jonas Hirsch (D1)
Jens Kühn (TR Ü40)
Winfried Böhlmann (TR Ü40)
Gerhard Große (ML Ü40)

Cathleen Hempel (D1)
Montagsgruppe Hahndorf
​​​​​​​Reisegruppe Spanien 2017
Der Hauswart Service GmbH
Holger Krol (TR H1)


 

Hintergrund - Was ist passiert? Was ist zu tun?

Warum muss der Kunstrasen jetzt "saniert" werden?
Was ist passiert?
Was ist zu tun?

Unser Kunstrasen wurde 2011 verlegt. Für den Verein war das ein weiterer Meilenstein in der Geschichte, nach dem Bau der Sportanlage "Sportpark Nord-Ost" Abtnaundorf, dem Aufstieg in die DDR-Liga, dem Umzug in das "Stadion des Friedens", dem Umzug in die heutige Heimat "Frierich-Ludwig Jahn Kampfsportbahn".

Was ist passiert?
Durch Winderosion, Umwelteinflüsse wie Regen & Schnee und die intensive Nutzung geht dem Kunstrasen der lebenswichtige Sand "verloren", so dass die Anlage aller 5-7 Jahre im großen Stil besandet werden muss.

Warum ist der Sand lebenswichtig für den Kunstrasenplatz?
Bei unserem Kunstrasen "REAL FT 40 Slide pro (16)" handelt es sich um einen granulatverfüllten Sandsportrasen mit ca 40 mm langen Noppen, der anfangs mit bis zu 25 kg/m² feuergetrocknetem rieselfähigem weitgehend rundkörnigen Quzarzsand 0,3-0,8 mm und ca. 6 kg/m² Gummigranulat (SBR-Granulat 0,5-2,0 mm) verfüllt wurde.
Der Quarzsand sorgt dafür, dass die Kunstoff-Fasern (Noppen) senkrecht stehen.
Das Gummigranulat hat die Aufgabe, den Platz "weicher" zu machen und Verletzungen durch Schürfungen vorzubeugen.

Bei der turnusmäßigen Reinigung des Platzes im Sommer hat der Servicetechniker fest gestellt, dass eben ein Großteil des Quarzsandes verloren gegangen ist. Saisonvorbereitung und Saisonstart haben den Zustand nicht verbessert und wir wollen durch die Sofortmaßnahme vor dem Winter verhindern, dass die Folgeschäden durch den Frost-Tau-Wechsel in einer Größenordnung sind, die wir als Verein gar nicht heben können.

Was wird getan?
Auf die 45 x 90m große Kunstrasenfläche werden 30-40 to Quarzsand aufgebracht und "eingekämmt" und geschleppt. Durch das größere Gewicht wird der Sand Stück für Stück unter das viel leichtere Granulat gelangen. 
Die momentan geknickten Kunststoff-Fasern werden durch das Kämmen wieder gerichtet.

Nach der Sanierung strahlt der Platz wie zur Eröffnung 2011...

​​​​​​​